Politikwissenschaft » Das Fach » Aktuelle Informationen

Hochschulöffentliche Online-Sitzung des Kolloquiums »Politische Bildung« am 24. November: Vorstellung der Arbeit von LpB und DVPB

Hochschulöffentliche Online-Sitzung des Kolloquiums »Politische Bildung« am 24. November: Vorstellung der Arbeit von LpB und DVPB

In seiner Sitzung am Mittwoch, den 24. November, von 16:15–17:45 Uhr begrüßt das Kollquium »Politische Bildung« die Leiterin der Außenstelle Tübingen der Landeszentrale für politische Bildung (LpB), Frau Anja Meitner, sowie den Vorsitzenden des Landesverbandes Baden-Württemberg der Deutschen Vereinigung für politische Bildung (DVPB), Dr. Martin Lindeboom, als Gäste.

Frau Meitner wird zunächst einen kurzen Überlick über die Anliegen und Projekte der Landeszentrale im Allgemeinen und der Außenstelle Tübingen im Besonderen geben, aus welchem sich interessierten Studierenden neben Praktikums- und Qualifizierungsmöglichkeiten etwa auch eine Nebentätigkeit als Teamer:in ergeben kann (siehe auch die Hinweise zur Kooperation auf der Hompage des Faches). Der anschließende Beitrag von Dr. Lindeboom wird ergänzend zur Vorstellung der Arbeit der DVPB auch die inhaltlichen Verschiebungen in den Fassungen der Bildungspläne bildungspolitisch nachzeichnen und bewerten.

Die über die ZOOM-Plattform im Distanzformat geplante Sitzung ist für alle Interessierten geöffnet, eine Teilnahme über folgende Zugangsdaten möglich:

https://ph-weingarten-de.zoom.us/j/96183827385?pwd=VjAzTjl2UUtUc1RzQ3FRZHFSajdqQT09

Meeting ID: 961 8382 7385
Passcode: 404510

-------------------------------------------------------------------------------------

Lukas Barth und Sven Rößler als Beisitzer in den erweiterten Landesvorstand der DVPB BaWü gewählt

Lukas Barth und Sven Rößler als Beisitzer in den erweiterten Landesvorstand der DVPB BaWü gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des Landesverbandes Baden-Württemberg der »Deutschen Vereinigung für politische Bildung« am 29. Oktober 2021 sind Lukas Barth und Sven Rößler als Beisitzer für die nächsten drei Jahre in den erweiterten Landesvorstand gewählt worden. Laut Satzung sollen Beisitzer:innen "die Überparteilichkeit des Verbandes und die Repräsentanz der Tätigkeitsbereiche der Mitglieder durch die Zusammensetzung des Vorstandes deutlich werden [...] lassen."

---------------------------------------------------------------------------

Auszeichnung von Dr. Alfons Siegel mit der Bürgerurkunde der Stadt Biberach

Für seine Verdienste um die Erzberger-Forschung und sein Engagement in der lebendigen Erinnerung an den von Rechtsextremisten ermordeten Unterzeichner des Waffenstillstandes von Compiègne und Finanzreformer ist Dr. Alfons Siegel auf dem Siebten Biberacher Bürgertag am 8. Oktober 2021 feierlich mit der Bürgerurkunde der Stadt ausgezeichnet worden:
Pressemitteilung der Stadt Biberach 

(Wir weisen ausdrücklich auf den Haftungsausschluss der PH Weingarten bei Verlinkungen hin.)

 

-----------------------------------------------------------------------------------

neun 1/2 meets Sintipower am 16.10.2021

 

------------------------------------------------------------------

Öffentliche Gedenkveranstaltung anlässlich des 100. Jahrestages der Ermordnug von Matthias Erzberger

Organisation, Moderation und Vortrag: Dr. Alfons Siegel

Hauptvortrag: Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble

-----------------------------------------------------------------

Pendelbewegungen. Erkundungen im Spannungsfeld musikalischer und Politischer Bildung.

Transdisziplinäre Ringvorlesung an der PH Weingarten im Sommersemester 2021

Zum vollständigen Text

 

Zugang zu den Terminen und den QR-Codes:

Bitte auf nebenstehendes Bild klicken

 

Hier gelangen Sie zur Pressemitteilung

Politische Bildung als eigenständige Kulturwissenschaft
12.05.2021
Sven Rößler eröffnete digitale Ringvorlesung „Pendelbewegungen“ an der PH Weingarten

--------------------------------------------------------------------------------

Fünf Fragen der Fachstelle politische Bildung an Sven Rößler: „Der Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis ist nicht weniger als die Sache der Fachdidaktik der politischen Bildung selbst“

Hier gelangen Sie zum Interview

----------------------------------------------------------------------------------------------

VdF-Preis für hervorragende wissenschaftliche Arbeit

Raphaela Ehmann ist für ihre Wissenschaftliche Hausarbeit in der Politischen Bildung von der Vereinigung der Freunde der PH Weingarten (VdF) ausgezeichnet worden

Pressemitteilung der PH Weingarten vom 06.03.2021:

An der Pädagogischen Hochschule Weingarten haben im vergangenen Semester insgesamt 62 Studierende der Lehramtsstudiengänge ihr Studium im neuen Mastersystem und 65 Studierende nach der alten Staatsexamensordnung erfolgreich abgeschlossen. Hier die Zahlen im Detail: 36 Studierende schlossen mit dem Master für das Lehramt an Grundschulen ab, 25 Studierende mit dem Master für die Sekundarstufe I und eine Studierende mit einem Erweiterungsstudium.

Das Erste Staatsexamen für das Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen haben 41 Studierende im Hauptstudium und 2 Studierende im Erweiterungsstudium bestanden; 22 Studierende beendeten erfolgreich das Lehramt an Grundschulen, 2 davon im Erweiterungsstudium. Die Vereinigung der Freunde der PH Weingarten (VdF) vergibt jedes Jahr Preise für überdurchschnittliche und herausragende wissenschaftliche Hausarbeiten oder für ein besonderes studentisches Engagement. In diesem Jahr wurden Rebecca Henzen aus dem Studiengang Elementarbildung, Dominique Michels und Alexandra Käßl aus dem Studiengang Bewegung und Ernährung, Raphaela Ehmann aus dem Fach Politikwissenschaft und Aline Steger aus dem Studiengang Deutsch als Fremdsprache und Interkulturelle Bildung für ihre hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet. Aufgrund der Corona-Situation konnte leider die gewohnte feierliche Verabschiedung mit der Preisverleihung nicht stattfinden.

--------------------------------------------------------------------------------

Politische Bildung für die Demokratie!

Hier gelangen Sie zum Positionspapier der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung zum Verhältnis von Politischer Bildung, Demokratiepädagogik und Präventionspädagogik

-----------------------------------------------------------------------------------------

Gemeinnützigkeit von Vereinen und Verbänden politischer Bildung

Acht Verbände und Vereine der politischen Bildung haben sich mit einem gemeinsamen Brief an den Bundesfinanzminister Olaf Scholz und weitere Verantwortliche gewandt. Sie fordern die Schaffung gesetzlicher Rahmenbedingungen, die es Vereinen und Verbänden ermöglichen, politische Bildungsarbeit zu leisten, ohne die Aberkennung ihrer Gemeinnützigkeit befürchten zu müssen. Sie machen auf die große Bedeutung politischer Bildung in einer demokratischen Gesellschaft aufmerksam. Politische Bildung ist nicht neutral; sie ist plural, intervenierend und gemeinnützig.

Zu den unterzeichnenden Organisationen gehören der Bundesausschuss politische Bildung e. V. (bap), der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V. (AdB), die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e. V. (DeGeDe), die Amadeu Antonio Stiftung, die Deutsche Vereinigung für politische Bildung, die Bildungsstätte Anne Frank e. V., das Forum kritische politische Bildung (FkpB) und die Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et).

Brief von der Bundeszentrale Fachorganisationen der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung c/o Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V., Berlin an den Bundesminister für Finanzen, Olaf Scholz, Berlin

----------------------------------------------------------------------

Neue Rechte – Rassismus – Diskursverschiebungen – Gewalt

Was passiert gerade in unserem Land und was bedeutet dies für die politische Bildung?

Stellungnahme der Zentralen für politische Bildung September 2020

 

-------------------------------------------------------------------------

Dr. Alfons Siegel zu Matthias Erzberger

Alfons Siegel: Matthias Erzberger und „Versailles“. Seine Rolle bei der Annahme des Friedensvertrages von 1919

Überarbeiteter, leicht ergänzter Text eines Vortrags, den der Autor am 30. Oktober 2019 beim Forum Regionalität des Zentrums für Regionalität und Schulgeschichte im Festsaal der Pädagogischen Hochschule Weingarten gehalten hat.

-----------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------

Filmfaktum 2019

 

---------------------------------------------------------------------

Gemeinsame Stellungnahme von GPJE, DVPB und DVPW-Sektion zur AfD-Meldeplattform